Operation "Zitadelle" Doku Teil 1 + 2

Welcher Film oder Doku / Repotage kommt auf welchen Programmen ? Bitte informiert uns ! Diskutiert über Geschichte jeglicher Epochen, veröffentlicht eure Multiplayer Geschichten oder zeigt eure YouTube Videos.
Antworten
Benutzeravatar
Feldjäger
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 331
Registriert: 30.01.2006, 23:19
Wohnort: Schleswig-Holstein, Germany
Kontaktdaten:

Operation "Zitadelle" Doku Teil 1 + 2

Beitrag von Feldjäger » 06.02.2006, 14:46

"Die größte Panzerschlacht aller Zeiten", Doku Teil 2, heute auf N 24 22.05 Uhr - 23.05 Uhr

Wenn es der Beitrag ist den sie schon mal auf Discovery gezeigt haben, Super!!! ... kann ich nur sagen.
Zuletzt geändert von Feldjäger am 29.08.2007, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Krupp
*SSM - Generaloberst* (Administrator)
Beiträge: 4220
Registriert: 20.08.2002, 16:29
Wohnort: im Sd.Kfz.181

Beitrag von Krupp » 06.02.2006, 15:32

Tach Feldjäger

Die Doku kam auch schon auf dem WDR, ist ne Superdoku mit Berichten von ehemaligen Beteiligten.

Gruss & Willkommen im Club

Krupp
Bild
*Fucked up beyond all Recognition*

Benutzeravatar
Oberheereskommando
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 785
Registriert: 06.07.2005, 20:21
Wohnort: Gerbrunn in Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberheereskommando » 06.02.2006, 22:10

:yyy3 :yyy6 ich will auch gucken.. habe aber kein n24, weils das über sat net gibt !!!

son scheiß !!!!

kann man solche dokus wohl irgendwo bestellen ?? oder kann man abzüge von sowas beim sender bekommen ???



MkG OHK
"Wir haben es mit einem äußerst kühnen und geschickten Gegner zu tun, mit einem großen Feldherrn, wenn ich so etwas über die Schrecken des Krieges hinweg sagen darf." Winston Churchill

Bild

Gast

Beitrag von Gast » 28.09.2006, 20:15

Vor kurzem lief die wieder auf N24 habe sie leider nur teilweise gesehen. Kann echt nur zustimmen echt super gemacht! :shock:

Benutzeravatar
Feldjäger
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 331
Registriert: 30.01.2006, 23:19
Wohnort: Schleswig-Holstein, Germany
Kontaktdaten:

Operation Zitadelle heute 29.08.707

Beitrag von Feldjäger » 29.08.2007, 12:31

Für alle die diese sehenswerte Doku nocht nicht gesehen haben:

Operation Zitadelle

"Die größte Panzerschlacht aller Zeiten", Doku Teil 1, heute auf N 24 17.05 Uhr - 18.15 Uhr.

Teil 2 - 22.05 Uhr - 23.05Uhr

Gruß
Feldi
Bild
"Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage"
David Lloyd George


Benutzeravatar
Tovarish
Oberst
Oberst
Beiträge: 1084
Registriert: 01.01.2003, 01:13
Kontaktdaten:

Re: Operation Zitadelle heute 29.08.707

Beitrag von Tovarish » 29.08.2007, 13:02

Feldjäger hat geschrieben:Für alle die diese sehenswerte Doku nocht nicht gesehen haben:

Operation Zitadelle

"Die größte Panzerschlacht aller Zeiten", Doku Teil 1, heute auf N 24 17.05 Uhr - 18.15 Uhr.

Teil 2 - 22.05 Uhr - 23.05Uhr

Gruß
Feldi
Kam vor 'nem Monat schonmal.
Hieß da allerdings "Die Panzerschlacht um Kursk".

Wird ma Zeit, dass die was neues bringen.
пожалуйста

Lamafarmer

Beitrag von Lamafarmer » 29.08.2007, 13:58

Deutsches Fernsehen und was Neues? Wo lebst Du? ;D

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Beitrag von GeorgiSchukow » 29.08.2007, 20:01

Hab Mir den Ersten eil mal angesehen,war echt interessant,obwohl einige kleine fehler drin waren^^
Mal sehen wie der 2. Teil ist

Benutzeravatar
-=Slyder=-
* SSM - General * (Administrator)
* SSM - General * (Administrator)
Beiträge: 2684
Registriert: 26.07.2002, 11:03
Wohnort: 12. PzDiv
Kontaktdaten:

Beitrag von -=Slyder=- » 29.08.2007, 20:30

Hatte die Wiederholung gestern nacht angeschaut - zwischen 1.00 und 1.45 .

So schlecht ist das nicht. :wink:
.:SLYDER:.

Bild
Bild

Marc Anton
Major
Major
Beiträge: 814
Registriert: 10.07.2005, 17:09

Beitrag von Marc Anton » 30.08.2007, 01:53

Wer wissen will wie es wirklich war: http://www.bmlv.gv.at/omz/ausgaben/artikel.php?id=158

Diese DC Dokus sind ziemlicher Müll - bis auf die Bilder :wink:


Hier mal ein Auszug: So blieb uns gar nichts anderes übrig, als im russischen Pulk mitzufahren ... Die eigenen Panzer, die unten in der Senke am Panzergraben in weiter Linie standen, fingen nun an, auf die den Hang herunterkommenden russischen Panzer Scheibenschießen zu machen. ... Die Russen waren inzwischen durch das SPW-Bataillon und die Artillerieabteilung durchgefahren ... Jetzt aber begann das Feuer der beiden anderen Panzerkompanien Wirkung zu zeigen ... Das ganze Gefechtsfeld war eine einzige Qualm- und Rauchwolke, und in diesen Hexensabbat stießen immer neue Wellen russischer Panzer vor, die auf dem langen Hang wie Hasen abgeschossen wurden ... Die Orientierung nach links zur Straße und damit zum Übergang über den Panzergraben machten jedoch auch die Russen mit. Ihr Angriff war völlig unverständlich angesetzt, denn da dieser Panzergraben in allen russischen Karten, die wir erbeuteten, bereits eingezeichnet war, hätten sie wissen müssen, dass ihr dicht massierter Angriff ... spätestens nach 1 km in ihrem eigenen Panzergraben enden musste ... Da die Russen nun konzentrisch auf die Brücke drängten und damit natürlich noch leichter, da etwas flankiert, abgeschossen wurden, fuhren die brennenden T 34 teilweise über- und ineinander. ... Die Kraft des russischen Angriffs war inzwischen gebrochen, das Feld übersät mit brennenden T 34 ... Ich erfuhr von der Absicht des Kommandeurs, mit den vorhandenen Panzern zum Gegenangriff anzutreten und die Höhe zurückzunehmen. (Wegen schwerer Beschussschäden und Verletzung seines Richtschützen saß v. Ribbentrop auf einen anderen Panzer um, den der Schirrmeister gerade aus der Instandsetzung wieder nach vorne gebracht hatte.) ... Kurz vor Mittag war die Höhe wieder in unserem Besitz ... Die Verluste der Kompanie waren erstaunlich gering. Die beiden Totalausfälle waren die beiden Panzer, die unmittelbar neben mir in Brand geschossen wurden, zwei andere waren nicht unerheblich beschädigt, während die beiden anderen Kompanien keine weiteren Total-Ausfälle zu verzeichnen hatten. Auch beim SPW-Bataillon und der Artillerieabteilung hielten sich die Verluste in Grenzen. ... Innerhalb der eigenen HKL standen über 100 abgeschossene russische Panzer ..." Diese Schilderung, 40 Jahre danach geschrieben für die ehemaligen Kameraden, ist gleichwohl ein überzeugender Bericht über den Ablauf der Ereignisse und einige Besonderheiten des Geschehens. Er wurde in einem Interview nochmals bestätigt.


Also keine kühnen Russen und entsetzte Landser sondern ein Haufen Deppen die in den eigenen Panzergraben gefahren sind :lol: Naja DC Dokus eben ....
Bild

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Beitrag von GeorgiSchukow » 30.08.2007, 08:22

In jedem Haufen Schwachsinn steckt ein Körnchen Wahrheit.Den Zweiten Teil hab ich ja verpasst^^


Antworten

Zurück zu „Filme, Dokus, Bücher, Reportagen, eure Multiplayer Geschichten und YouTube“